Anmelden

6 Tipps zu Kontaktlinsen während der Heuschnupfenzeit

Heuschnupfenzeit ist generell kein Zuckerschlecken für Allergiker. Wenn Sie zudem jedoch noch Kontaktlinsen tragen, kommt eine Extraportion an Unannehmlichkeiten hinzu. Für Sie als Kontaktlinsenträger ist es nämlich besonders wichtig zu wissen, ob es sich um einen normalen Schnupfen oder tatsächlich um eine Allergie handelt. Da kommen Sie nicht drumherum, die Heuschnupfen-Symptome genau zu analysieren und zu beobachten, ob diese auch bei Ihnen auftreten. Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Auch bei normalen Schnupfen sollten Sie natürlich auf Ihre Gesundheit achten. Bei einer Allergie ist es jedoch ratsam, ein paar Ihrer Gewohnheiten umstellen und langfristig auf gewisse Dinge zu achten. Was das bedeutet, haben wir in 7 Tipps zusammengefasst:

1. Nicht die Augen reiben

Es ist schwer dagegen anzukommen: Wenn es juckt und die Augen irritiert sind, möchte man mit den Händen ran. Durch das Reiben kommen allerdings nur noch mehr Partikel und Pollen in die Augen, die sich unter der Linse festsetzen und schlimme Schmerzen verursachen können.

2. Zu Tageslinsen wechseln

Auch wenn Sie eigentlich Monatslinsen oder Wochenlinsen tragen, sollten Sie darüber nachdenken, auf Tageslinsen umzusteigen. Gerade in den Monaten, in denen der Pollenflug besonders stark ist und die Heuschnupfen-Symptome verstärkt auftreten, sind Tageslinsen eine sehr angenehme Alternative. Sie werden frisch aus der Packung entnommen und sind demnach stets schmutzfrei und sauber, wenn Sie sie einsetzen.

3. Hygiene beachten

Mit Punkt zwei einher geht dieser Punkt. Die Hygiene. Wir wissen es alle, man kann es dennoch nicht oft genug sagen: Gerade bei Linsenträgern, die zusätzlich auch noch unter Allergien leiden, ist es besonders wichtig, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Genauso wie die Linsen selbst gründlich mit einer Kontaktlinsenlösung desinfiziert und gereingt werden müssen.

4. Die Augen feucht halten

Gerade, wenn Sie am Computer arbeiten und lange Zeit auf einen Bildschirm schauen, ist es besonders wichtig, die Augen feucht zu halten, damit sich Pollen und andere Partikel nicht festsetzen können. Deshalb sollten Sie versuchen, öfter zu blinzeln oder kontaktlinsenfreundliche Augentropfen zu verwenden.

5. Sonnenbrillen tragen

Wenn Sie sich draußen aufhalten, sollten Sie, auch wenn die Sonne nicht so stark scheint, eine Sonnenbrille tragen. Diese kann die Pollen zwar nicht komplett abhalten, dennoch den Kontakt zwischen ihnen und Ihren Augen verringern. Falls Sie extrem unter gereizten Augen leiden, sollten Sie ebenfalls in Betracht ziehen, Ihre Linsen für eine Zeit beiseite zu lassen und eine Brille aufzusetzen.

Sonnenbrillen bei Heuschnupfen

6. Auf Kosmetik um die Augen herum verzichten

Um die Augen so sauber wie möglich zu halten und sie so gut es geht zu schützen, sollten Sie in den Monaten, in denen Sie besonders unter Heuschnupfen leiden, auf Make-Up um die Augen herum verzichten. So müssen Sie sich nicht um verlaufene Mascara sorgen. Und generell ist es doch sowieso viel angenehmer, ungeschminkt aus dem Haus zu gehen :)

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder

    Meistverkaufte Produkte