Gerne könnne Sie auch telefonisch bestellen 08452 44 10 394

Anmelden

Kontaktlinsen und Leitungswasser. Fakten und Mythen.

Die NORM 11978 aus 2000 besagt, dass in der Gebrauchsanweisung, die mit den Kontaktlinsen geliefert wird, muss ausdrücklich angegeben werden, dass das Leitungswasser nicht angewendet werden darf, egal ob zu Reinigung der Kontaktlinsen oder der Behälter. Handelt es sich dabei um eine Empfehlung oder erhöhen die Hersteller der Pflegemittel somit ihre Umsätze?

Die erste Aussage ist richtig. Das Leitungswasser ist ideal für die Bildung von Keimen und Mikroorganismen – denen, die der Gesundheit nicht schaden, aber auch denen, die schwere Krankheiten hervorrufen können. Neben der Mikroorganismen beinhaltet das Leitungswasser auch Mineralien, von denen vor allem Calcium und Chlor für die Kontaktlinsen eine Gefahr darstellen.

Die größte Gefahr, die für jeden, der Kontaktlinsen trägt, besteht in den Acanthamoebas, die im Leitungswasser vorhanden sind. Infizierte Kontaktlinse oder der Behälter können zur schlimmen Augenentzündung führen, im schlimmsten Fall sogar bis zur Erblindung.

Reinigen Sie daher Ihre Kontaktlinsen und Ihre Behälter niemals mit Leitungswasser!

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Mit Freunden teilen.

Kommentare

kein Hinweis...

* sind Pflichtfelder

Lesen Sie auch…

Kein frisches Pflegemittel aufs alte nachgießen!

Wenn man über das Nachgießen vom Pflegemittel spricht, meint man ein frisches aufs alte.

Ganzer Beitrag

Wie wählt man die richtige Sportsonnenbrille aus?

Kontaktlinsen und Sonnenbrille – gehören definitiv zusammen. Im Sommer, im Winter…

Ganzer Beitrag

Wissen Sie, wie viele gefährliche Bakterien auch bei Ihnen Zuhause zu finden sind?

Restaurants, Arbeit, Schule – viele Bakterien. Zuhause aber auch?

Ganzer Beitrag

Black Friday - was ist das eigentlich? Woher kommt er?

Mittlerweile wird jeder Black Friday kennen, für diejenigen, die diesen Begriff schon Mal gehört haben, paar Infos.

Ganzer Beitrag

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!