Anmelden

Die besten Sonnenbrillen für Autofahrer

Eliška Malinová

Medizinisch geprüft von Eliška Malinová, Augenoptikerin, am 23. 06. 2021
Verfasst von Maria Chiara Tarsia

Ist es gefährlich, bei sonnigem Wetter ohne Sonnenbrille zu fahren? Diese Frage hören wir oft, besonders wenn der Sommer naht. Tatsache ist, dass eine Sonnenbrille das ganze Jahr über ein willkommener Begleiter beim Autofahren ist - und das ist der Grund dafür:

So schützt sie nicht nur Ihre Augen vor gefährlicher UV-Strahlung, sondern auch Ihre eigene Sicherheit durch Reduzierung unerwünschter Blendung und Abschirmung der Augen vor Staub und Wind.

Deshalb: Das Tragen einer Sonnenbrille beim Autofahren bei Tageslicht ist eine gesunde Maßnahme, die dazu beitragen kann, sowohl das Risiko von Augenschäden als auch das Risiko von Autounfällen zu vermeiden.

Aus all diesen Gründen ist es extrem wichtig zu wissen, wie man die richtige Sonnenbrille für das Fahren hinter dem Steuer auswählt.

Sollte ich mit meiner Sonnenbrille Autofahren?

Es gibt ein paar wichtige Merkmale, auf die Sie bei der Suche nach der perfekten Auto-Sonnenbrille achten sollten.

Lassen Sie uns diese Funktionen einmal im Detail betrachten, um zu lernen, wie Sie die richtige Wahl treffen.

Was ist der beste Filtertyp bei Sonnenbrillen für Autofahrer?

Lassen Sie uns zunächst über den UV-Schutz sprechen. Um einen maximalen Schutz zu erreichen, sollten die Gläser Ihrer Sonnenbrille mit einem UV400-Filter ausgestattet sein, der einen vollständigen Schutz gegen schädliche Strahlung bietet. Alle auf 321Linsen erhältlichen Sonnenbrillen sind mit einem hochwertigen UV400-Filter ausgestattet.

Es stehen 4 Filtertypen für Sonnenbrillen zur Verfügung:

Filter-Typ Glasabdunklung Verwendung
0 3 – 20% Bietet den geringsten Schutz. In der Regel nicht ausreichend, um Blendung während der Fahrt zu verhindern.
1 20 – 57% Für teils bewölkte Tage. Zum Fahren geeignet.
2 57 – 82% Für normale Sommertage. Zum Fahren geeignet.
3 82 – 92% Bietet erweiterten Schutz. Zum Fahren geeignet.
4 92 – 97% Besonders starker Schutz. Geeignet für Hochgebirge. Verboten im Straßenverkehr. Gekennzeichnet mit dem Symbol eines durchgestrichenen Autos.

Denken Sie daran: Die Nummer der Filterkategorie ist immer auf dem Rahmen Ihrer Brille aufgedruckt. Aber nur solche mit einer echten CE-Kennzeichnung können diese Mindeststandards garantieren.

Welche Tönung sollte eine Auto-Sonnenbrille haben?

Und nun lassen Sie uns über die Tönung sprechen. Sonnenbrillen mit braunen, dunkelgrünen oder grauen Gläsern sind am besten zum Autofahren geeignet, da sie eine hervorragende Leistung bei allen Wetterbedingungen bieten und den Kontrast und die Sehschärfe verbessern, ohne dabei die Farbwahrnehmung zu beeinträchtigen.

Selbsttönende Sonnenbrillen mit phototropen Gläsern werden nicht empfohlen (obwohl viele Menschen sie regelmäßig beim Autofahren verwenden), da sie im Fahrzeug möglicherweise nicht ausreichend abdunkeln. Verspiegelte Gläser sind ebenfalls nicht zu empfehlen, da sie Kontraste übermäßig minimieren könnten, was zu Fehleinschätzungen im Straßenverkehr führen kann.

Bereit für Ihre nächste Sonnenbrille?

Hunderte von Sonnenbrillen in Top-Qualität warten auf Sie bei 321Linsen.

Entdecken Sie unsere Sonnenbrillen

Was ist die beste Form für eine Auto-Sonnenbrille?

Dies könnte Sie nun überraschen: Das Design einer Sonnenbrille ist wichtig, wenn es ums Autofahren geht - und das nicht nur aus modischen Gründen (obwohl wir auch auf der Straße gut aussehen wollen, das schadet nicht!).

Es ist jedoch eine Frage der Sicherheit und nicht der Ästhetik. Bis zu 60 % der UV-Strahlen können Ihre Augen von den Seiten der Sonnenbrille oder von oben erreichen. Beim Autofahren kann dies auch eine Ablenkung oder ein Unwohlsein bedeuten. Entscheiden Sie sich daher für größere Gläser oder für einen breiteren Rahmen, der die empfindliche Augenpartie gut umschließen kann.

Gute Nachrichten: Übergroße Sonnenbrillen und Masken-Sonnenbrillen sind wieder voll im Trend und gekommen, um zu bleiben! Was bedeutet, dass Sie mit einer großen Auswahl an Modellen rechnen können.

Fahren Sie sicher und bequem mit einer Sonnenbrille, die wirklich passt

Bei der perfekten Sonnenbrille für Autofahrer sollte es vor allem um Schutz, aber auch um Komfort gehen. Deshalb empfehlen unsere Optiker:innen bei 321Linsen - nachdem Sie die richtige Brillengröße für Ihr Gesicht gefunden haben - leichte Fassungen zu wählen, besonders wenn Sie stundenlang unterwegs sind. Wenn Ihre Sonnenbrille Nasenpads hat, stellen Sie diese entsprechend ein, damit die Brille nicht verrutscht oder drückt.

Zu guter Letzt sollte Ihre Fahrsonnenbrille dünne Bügel haben, um Einschränkungen im peripheren Sehen zu vermeiden.

Welche Sonnenbrillen sind also am besten zum Autofahren geeignet?

Hier sind unsere Top 3 Sonnenbrille für Autofahrer. Größere und leichtere Rahmen garantieren Ihnen Komfort und Schutz vor Sonnenstrahlen und Blendung rund um die Augenpartie - plus einen erstklassigen Stil, natürlich!

Sind polarisierte Sonnenbrillen gut zum Autofahren?

Polarisierende (oder polarisierte) Gläser hinter dem Steuer haben ihre Vor- und Nachteile. Sie stellen eine passende Wahl für Fahrer dar, weil sie Blendung und Lichtreflexion reduzieren (was im Falle von nassen Oberflächen oder Schnee auf der Straße ein wichtiges Detail ist).

Andererseits können polarisierende Gläser auch digitale und LCD-Bildschirme dramatisch verdunkeln. Wenn Sie also Ihr GPS-Navigationsgerät für eine Reise verwenden oder wenn Ihr Auto ein digitales Armaturenbrett hat, sollten Sie eine nicht polarisierte Sonnenbrille tragen.

Die Wahl liegt dann bei Ihnen, abhängig von Ihrer Route, Ihrem Auto und Ihren Fahrgewohnheiten.

Beliebte polarisierende Sonnenbrillen zum Autofahren

Ist das Fahren mit Sonnenbrille verboten?

In Deutschland ist es gesetzlich erlaubt, Sonnenbrillen beim Autofahren zu tragen. Um herauszufinden, welche Sonnenbrillen sich eignen, schauen Sie sich Ihr Modell einfach mal genauer an: Achten Sie auf die Filterkategorie, die auf Ihrem Gestell oder in der Beschreibungsbox unseres E-Shops angegeben ist. Filterkategorien 1, 2 und 3 können bei Tageslicht zum Autofahren verwendet werden, sollten aber nicht bei schlechten Lichtverhältnissen eingesetzt werden.

Filterkategorie 4 ist nicht zum Autofahren geeignet und somit am Steuer verboten. Mit einer Auto-Sonnenbrille der Filterkategorien 2 oder 3 können Sie auch die Einfahrt und Ausfahrt eines Tunnels problemlos bewältigen, da sie den abrupten Übergang von Hell zu Halbdunkel und umgekehrt "abfedern", indem sie die Gefahr des Geblendetwerdens bei der Ausfahrt aus dem Tunnel mindern.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder

    Meistverkaufte Produkte