Gerne können Sie auch telefonisch bestellen 08452 44 10 394

Bleiben Sie sicher, bestellen Sie online und genießen Sie unsere kostenlose Lieferung! Code DELIVERY

Anmelden

Sehschwächen: Was ist Presbyopie (Alterssichtigkeit)? Wie wird sie behandelt?

Alle Formen der Sehbehinderung sind unangenehm und bedeuten eine Einschränkung für die Betroffenen. Mit einfachen Hilfsmitteln wie Kontaktlinsen und Brillen können Menschen mit Sehbehinderungen jedoch ihren Alltag problemlos meistern.

Im Rahmen einer Serie über die verschiedenen Arten von Sehstörungen möchte Sie 321Linsen über gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Kurzsichtigkeit (Myopie) und Fernsichtigkeit (Hyperopie) informieren.

Mit diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Presbyopie, auch bekannt als Alterssichtigkeit.


Was ist Presbyopie?

Presbyopie ist eine altersbedingte Augenerkrankung, die das Sehen von nahen Objekten erschwert. Sie tritt ab dem Alter von 40 Jahren auf.

Der Grund dafür ist, dass das Auge seine Elastizität verliert, was es schwierig macht, aus nächster Nähe zu fokussieren, z.B. beim Lesen.

Leider gibt es keine Heilung für Presbyopie. Mit einfachen Hilfsmitteln wie mulitfokalen Kontaktlinsen kann die Alterssichtigkeit jedoch problemlos ausgeglichen werden.

Multifokale Kontaktlinsen finden Sie hier


Was sind die Symptome der Presbyopie?

Das allererste Symptom ist die Bedürfnis, das Lesematerial zu vergrößern, indem Sie die Arme strecken und sie so weit wie möglich von den Augen weg bewegen. Nahe Arbeiten, wie z.B. Nähen, Kleingedrucktes Lesen oder Schneidern, kann zu einer Augenbelastung führen, die, wenn sie über einen längeren Zeitraum anhält, zu Kopfschmerzen führen kann.

Andere häufige Symptome sind Schwindel und Müdigkeit nach dem Lesen oder nach Aktivitäten, bei denen Sie sich konzentrieren müssen.

Was verursacht Presbyopie?

Presbyopie ist in der Regel mit zunehmendem Alter verbunden und stellt oft eine allmähliche Entwicklung dar, deren Schweregrad sich mit der Zeit verschlechtert.

Die Alterssichtigkeit wird nicht durch die Form des Augapfels verursacht, der die Ursache für andere Beeinträchtigungen wie Kurzsichtigkeit und Weitsichtigke­it ist.

Sie wird durch die Verdickung und verminderte Flexibilität der Linse verursacht, so dass diese sich nicht mehr klar auf Nahaufnahmen ausrichten kann. Das von der Hornhaut empfangene Licht wird nicht auf die Netzhaut abgelenkt, sondern dahinter, was zu unscharfen Bildern und Augenbelastung führt, wenn die Linse versucht, effektiver zu fokussieren. Auch Veränderungen in den Muskeln um die Linse herum können zu diesem Zustand beitragen.

Wie können Sie Alterssichtigkeit behandeln?

Besuchen Sie einfach Ihren Augenarzt oder Augenoptiker, um einen Sehtest zu machen. Sobald bei Ihnen die Diagnose Presbyopie gestellt wurde, werden Ihnen verschiedene Behandlungsmöglichke­iten angeboten.

Multifokale Kontaktlinsen sind die beste Wahl, um altersbedingte Sehverluste auszugleichen.

Note:

Presbyopie kann mit anderen Sehstörungen einhergehen, wie Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) oder Astigmatismus.

Zögern Sie nicht, Ihren Augenarzt aufzusuchen, um einen Sehtest zu machen!



Sie wollen mehr zu uns und unserem Onlineshop erfahren? Die Profis von expertentesten.de haben die Chefredakteurin von 321Linsen interviewt!



Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Leonie ist unser Head of Content. Sie recherchiert medizinische Inhalte, bespricht diese ausführlich mit unseren internen Optikern und kreiert anschließend medizinische Texte für unseren Blog, unseren Glossar und verschiedene Ratgeber. Komplexe optische Sachverhalte verständlich zu machen, ist ihr Spezialgebiet.

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder

    Meistverkaufte Produkte