Anmelden

Sehschwächen: Was ist Weitsichtigkeit (Hyperopie)? Die Symptome, die Ursachen und ihre Behandlung

Alle Formen von Sehbehinderungen sind unangenehm und einschränkend. Mit Hilfe von Kontaktlinsen und Brillen können Sie jedoch den größten Teil Ihres täglichen Lebens problemlos bewältigen.

Im Rahmen einer Serie über die verschiedenen Arten von Sehstörungen möchte Sie 321Linsen über Beeinträchtigungen wie Kurzsichtigkeit (Myopie), Presbyopie und Astigmatismus informieren.

Mit diesem Artikel möchten wir Sie über Weitsichtigkeit, auch Hyperopie genannt, aufklären.

Was ist Weitsichtigkeit? (Hyperopie)

Wenn Sie in der Lage sind, Dinge in der Ferne gut zu sehen, aber alles aus nächster Nähe verschwommen ist, sind Sie wahrscheinlich weitsichtig. Dieser Zustand wird als Hyperopie bezeichnet. Das bedeutet, dass das Auge entfernte Objekte besser sehen kann als die in der Nähe.

Hyperopie ist eine angeborene Fehlsichtigkeit. Wer weitsichtig ist, sieht in der Regel sowohl in der Ferne als auch in der Nähe bis zum Alter von 30 Jahren gut – allerdings müssen die inneren Augenmuskeln stark beansprucht werden, was auf Dauer sehr anstrengend sein kann.

Eine scharfe Sicht in die Nähe wird jedoch mit der Zeit unmöglich. Eine Brille oder Kontaktlinsen dienen dann als Hilfe, in seltenen Fällen können Laseroperationen wie LASIK sinnvoll sein.

Kontaktlinsen für Weitsichtigkeit finden

Was sind die Symptome von Weitsichtigkeit?

Wenn Ihre Augen eine Weitsichtigkeit haben, leiden Sie möglicherweise un­ter:

  • Schwierigkeiten bei der Fokussierung auf nahegelegene Objekte
  • Kopfschmerzen
  • verschwommener Sicht
  • müden Augen
  • Ermüdung beim Lesen

Was verursacht Weitsichtigkeit?

Wenn Ihre Augen eine Weitsichtigkeit haben, fokussieren die Lichtstrahlen nicht so, wie sie sollten. Normalerweise fokussieren die Hornhaut, also die Außenschicht Ihres Auges und die Linse die Bilder direkt auf der Oberfläche Ihrer Netzhaut, die den hinteren Teil des Auges auskleidet.

Wenn Ihr Auge zu kurz ist oder die Schärfe zu schwach ist, wird das Bild an eine falsche Stelle hinter der Netzhaut geleitet. Dies lässst die Dinge in der Nähe verschwommen erscheinen.

Normale Sicht

Hyperopie

Weitsichtigkeit

Hyperopie

Korrektur

Hyperopiekorrektur mit Kontaktlinsen

Wie kann man Weitsichtigkeit behandeln?

Zur Diagnose von Weitsichtigkeit (Hyperopie) genügt eine einfache Augenuntersuchung oder ein Sehtest, den Sie leicht bei Ihrem Augenarzt oder Optiker durchführen können. Kontaktlinsen, Brillen oder refraktive Chirurgie können Ihr Sehvermögen korrigieren.

Bei Weitsichtigkeit enthält das Rezept, das Ihnen Ihr Augenarzt oder Optiker gibt, eine positive Zahl, wie z.B. +3,00. Je höher die Zahl, desto stärker sind die Sehschwäche und die Kontaktlinsen.

Gehen Sie zu Ihrem Augenoptiker oder Augenarzt, um einen Sehtest zu machen und bestellen Sie Ihre Linsen auf 321Linsen!



Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder

    Meistverkaufte Produkte