Anmelden

Das passiert, wenn Sie Ihre Kontaktlinsen über Nacht tragen

Anna Sucha

Medizinisch geprüft von Anna Sucha, Optikerin am 29. 12. 2020
Verfasst von Leonie Bauer

Es ist kein Geheimnis unter Kontaktlinsen­trägern, vor dem Schlafengehen die Kontaktlinsen aus dem Auge zu entfernen.

Laut australischen Wissenschaftlern besteht bei Menschen, die mit Kontaktlinsen schlafen, ein 6,5-fach höheres Risiko, an einer Hornhautentzündung zu erkranken.1

Schützen Sie sich also vor einem bösen Erwachen. Lesen Sie unseren Ratgeber und erfahren Sie mehr zu Tag- und Nachtlinsen!

4 Fakten zum Schlafen mit Kontaktlinsen, die Sie nicht glauben werden

  • Wissenschaftler haben 1.618 junge Kontaktlinsen­träger*innen im Alter von 12 bis 17 Jahren befragt und festgestellt, dass 85% mindestens eine riskante Kontaktlinsen-Angewohnheit haben
  • 44% besuchen weniger als einmal im Jahr ihren Augenarzt
  • 30% schlafen mit Kontaktlinsen, währenddessen besteht ein bis zu 6-faches höheres Infektionsrisiko
  • 27% tragen beim Schwimmens ihre Kontaktlinsen, obwohl diese sehr anfällig für Bakterien und Keime sind2

Wie schädlich ist es, Kontaktlinsen über Nacht zu tragen?

Schlafen mit Kontaktlinsen hängt ganz davon ab, wie lange Sie schlafen. Wenn Sie regelmäßig im Bus auf dem Nachhauseweg einnicken oder sich einen Mittagsschlaf (15–45 Minuten) gönnen, schadet das in der Regel nicht. Lediglich ein verschwommenes Sehvermögen und trockene Augen können für kurze Zeit als Folge auftreten.

Wenn Sie hingegen abends mit Kontaktlinsen einschlafen und Ihre Kontaktlinsen die ganze Nacht in den Augen bleiben, kann es etwas problematischer werden. Die Art der Linse ist hier jedoch entscheidend.

Silikon-Hydrogel-Linsen verfügen über eine höhere Sauerstoffdur­chlässigkeit, demzufolge sollten die Augen morgens nach dem Aufwachen keine Rötungen oder Irritationen aufweisen. Wenn Sie jedoch Hydrogel-Linsen tragen, könnten Ihre Lider verklebt und gerötet sein und brennen. Im schlimmsten Fall kann sogar die Hornhaut etwas beschädigt sein.
Das Schlafen mit Kontaktlinsen steigert das Risiko einer Augeninfektion um das 6-fache.

Je nachdem in welchem Zustand sich Ihre Augen vor dem Einschlafen befinden, kann dies essentielle Auswirkungen haben.

Wenn Sie die Kontaktlinsen erst ein paar Stunden vor dem Schlafengehen einsetzen, wird die Reizung am nächsten Tag geringer ausfallen, als wenn Sie die Linsen bereits den ganzen Tag getragen haben. Kontaktlinsen sammeln über viele Stunden hinweg Unreinheiten (wie z. B. Staub) – und ungereinigte Kontaktlinsen sind für Mikroorganismen und Allergene ein wahres Paradies.

Schützen Sie Ihre Augen daher vor Entzündungen, denn bei Verunreinigungen auf der Linse, die nicht entfernt werden, sind Sie nicht mehr weit entfernt von einer möglichen Bindehautentzündun­g.

Das sollten Sie nach dem Schlafen mit Kontaktlinsen tun

Natürlich ist es nicht ideal, wenn die Kontaktlinsen über Nacht eingesetzt waren, wenn es aber dennoch aus Versehen dazu kommt, empfehlen wir Ihnen Folgendes:

  • Nehmen Sie auf keinen Fall die Kontaktlinsen sofort nach dem Aufwachen heraus, auch wenn sich die festgesaugten Linsen am Auge sehr unangenehm anfühlen.
  • Versuchen Sie zunächst genügend zu blinzeln, damit die Linse durch die Tränenflüssigkeit hydriert und weicher wird.
  • Wenn sich die Linse immer noch nicht entfernen lässt verwenden Sie Augentropfen. Alternativ können Sie auch klares Wasser ins Auge geben.
  • Wenn die Linsen nun weich genug sind, können Sie diese vorsichtig herausnehmen.
  • Versuchen Sie, das Einsetzen neuer Kontaktlinsen soweit wie möglich hinauszuzögern. Wenn Sie eine Brille besitzen, greifen Sie an diesem Tag am besten zu dieser.
  • Wenn Sie sich auch nach den Strapazen unwohl fühlen sollten, wenden Sie sich umgehend an einen Augenarzt.
  • Sie schlafen regelmäßig mit Kontaktlinsen ein? Dann steigen Sie am besten auf Nachtkontaktlinsen um, die besser darauf ausgerichtet sind.

Schlafen Sie mit Tag- und Nachtlinsen!

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die dazu neigen, vor dem Fernseher oder beim Lesen eines Buches einzuschlafen, dann können Ihre Träume im wahrsten Sinne des Wortes dank Dauerlinsen wahr werden. Dauerlinsen, auch Tag- und Nachtlinsen genannt, sind so konzipiert, dass sie den ganzen Tag getragen werden können und auch über Nacht nicht aus den Augen genommen werden müssen. Sie bestehen aus weichem Silikon-Hydrogel und ermöglichen auch empfindlichen Augen genug Sauerstoff im Schlaf.

Die Tag- und Nachtlinsen gibt es als Zwei-Wochen-Linsen oder Monatslinsen. Nach der Tragezeit werden die Linsen entsorgt. Kontaktlinsen wie z. B. die von Biofinity werden Sie mit großer Sicherheit begeistern. Achten Sie jedoch bitte immer auf eine sorgfältige Reinigung der Kontaktlinsen mit Kontaktlinsen­lösung!

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

  1. Darf ich mit Kontaktlinsen schlafen?

    Sie können mit Kontaktlinsen schlafen, wenn es sich um spezielle Kontaktlinsen für Tag und Nacht handelt, die Ihre Augen konstant mit Feuchtigkeit und Sauerstoff versorgen und so dem Austrocknen der Augen entgegenwirken.

  2. Wie lange kann ich meine Kontaktlinsen über Nacht in den Augen lassen?

    Ein kurzer Mittagsschlaf von einer Stunde schadet niemandem. Legen Sie sich jedoch abends ins Bett, sollten Sie Ihre Kontaktlinsen entfernen.
  3. Wer sollte nicht mit Kontaktlinsen schlafen?

    Wer unter empfindlichen oder trockenen Augen leidet, sollte grundsätzlich (auch mit speziellen Tag- und Nachtlinsen) vor dem Schlafengehen die Kontakltinse herausnehmen. Ist es Ihnen besonders wichtig, dass die Linsen auch mal über Nacht im Auge bleiben, so empfiehlt sich ein Beratungsgespräch mit einem Augenarzt.
  4. Was tun, wenn Ihre Kontaktlinse nach dem Schlafen nicht mehr auf dem Auge sitzt?

    Kontaktlinsen können nicht hinter das Auge rutschen, dies ist anatomisch nicht möglich. Wenn Sie Ihre Kontaktlinse nicht finden sollten, stellen Sie sich einfach vor einen Spiegel und suchen Sie das Auge sorgfältig nach der Kontaktlinse ab. Diese ist vermutlich einfach nur etwas zur Seite verrutscht.
  5. Wann sollten Kontaktlinsen spätestens entfernt werden?

    Spätestens nach dem Aufwachen ist das Entfernen der Kontaktlinsen notwendig.

Sind Sie auch schon mal mit Kontaktlinsen eingeschlafen? Teilen Sie uns gerne in einem Kommentar mit, welche Erfahrungen Sie gemacht haben!


1: www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22521083
2: http://www.aappublications.org/…ntacts081717

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!

Kommentare

  • Johannes

    Bin gestern das erste mal mit Hydrogellinsen eingschlafen, trage seit etwa eineinhalb Jahren Monatslinsen. Ich wechsel die auch jeden Monat und reinige sie jeden Tag mit diesen Peroxidreiniger über nacht. Als ich aufgestanden bin, habe ich vom tragegefühl erst gar nicht gemerkt dass ich sie noch drin hatte... Erst als ich nach ein paar Sekunden mich gewundert hab, wieso ich so scharf sehe hahaha... Auf jedenfall aufgestanden, ohne Probleme raus bekommen. Sie sind ganz leicht gereizt, aber man merkt es quasi nicht. Kontaktlinsen sind unproblematisch wenn man sich an die Empfehlungen hält. Dann ist das einschlafen auch nicht tragisch wenn es mal passiert, auch wenn es natürlich nicht passieren sollte. Wenn ich aber jedoch sehe wie manche die Dinger doppelt so lange über die Haltbarkeit tragen wie empfohlen bzw. über Tage drin haben, obwohl es normale Monatslinsen sind, dann würde es mich nicht wundern wenn es zu Problemen kommt... Der Grund weshalb man die Linsen z.B. nach einem Monat austauschen soll, ist zu 99% hygienischer Natur. Deshalb Leuts... Wenns um die Linsen geht, lieber zu sauber sein! Trage und Hygieneempfehlungen UMBEDINGT einhalten. Dann sind die Dinger auch sicher.

    Antworten
    • Elena Velhartická 321Linsen.de

      Hallo Johannes,

      vielen lieben Dank für Ihren Feedback :-)

      Antworten
  • Hans R.

    Jahrelang habe ich Brille getragen und immer wieder dieses Ding gesucht; wo ligt sie wieder - wo hast sie letztes Mal verwendet oder gehabt???--- Nun habe ichmir auch nach einer umfassenden Beratung beim Optiker "zwei-Wochen-Linsen" gekauft. Anfangs war das Einsetzen etwas schwierig, aber bereits nach dem zweiten Mal funtionierte das hervorragend - ebenso das Herausnehmen. Auch wenn es die sog. "zwei-Wochen-Linsen" sind, nehme ich sie alle zwei Tage wenigstens über Nacht raus und setze sie morgens oder eben mittags wieder ein. Ich hatte keine Schwierigkeiten wie Augenbrennen oder rote Augen o. ä. und vertrage die Linsen sehr gut. Für mich sind die Linsen wie "ein neues Leben", auch wenn ich nur leichte Sehschwäche habe, aber es macht mir sogar Freude, wenn ich die Linsen einsetzte und wieder rausnehme, weil ich ganz einfach ohne Brille unterwegs sein kann und das für mich Unabhängigkeit bedeutet. Da ich kein Risiko mit meinen Augen eingehen will und auch in Jahren noch gesunde Augen möchte, werde ich die Linsen lieber mal öftres raus nehmen und reinigen, als einmal zu wenig. Mit schlechten Augen oder sogar ohne Augenlicht bin ich eben nicht mehr ich. Ich sehe das so, dass ich mir mit jedem Mal Einsetzen der Linsen wieder eine Freude mache und mir "Unabhängigkeit" von der Brille schenke - ist ja auch ein schönes Geschenk, welches ich mir selber machen kann - denkt alle dran - es kommt immer auf die Sichtweise an. Und der minimale "Aufwand", einsetzen und raus nehmen sollte es jedem Linsen - Träger wert sein. FREUT EUCH AN DEN LNSEN und an Eurer Unabhängigkeit immer wieder aus Neue :-)

    Antworten
    • Elena Velhartická 321Linsen.de

      Hallo, vielen lieben Dank für Ihren netten und inspirierenden Kommentar :-)

      Antworten
  • Sandro

    Hmmm ungelogen, ich trage meine Linsen jetzt seit ner Woche ununterbrochen. Sind Monatslinsen. Zum Glück hab ich das jetzt gelesen. Mach sie gleich raus ????????.

    Antworten
    • Ilona Lechner 321Linsen.de

      Hallo Sandro, eine sehr gute Entscheidung, sofort raus damit!

      Antworten
  • Benny

    ich bekam mit 16 meine ersten linsen, hatte -3,75 auf beiden augen. fast alle leute im meinem umfeld hatten probleme mit linsen. rote augen, brennen, fremdkörper gefühl, probleme mit trockenen augen, probleme in räumen mit klimaanlagen, rote augen nach 5 stunden tragen... als ich meine ersten tageslinsen hatte, hatte ich garkeine probleme! null! das waren ganz normale standard linsen und selbst nach einem 16 stunden tag, war meine augen nicht mal ansatzweise rot oder brannten. das vermittelte mir damals das gefühl, zusammen mit dem wissen darüber, wie es anderen leuten mit linsen ging, das meine augen besonders widerstandsfähig sind oder linsen sehr gut vertragen. da mir das morgens reinsetzten zu blöde war ich und die ersten 15min aufgrund des wassers immer verschwommen sah, schaute ich mit dann mit 18 jahren tages und nachtlinsen an und war begeistert davon! abends mit linsen ins bett, morgens mit linsen wachwerden. es war als hätte man garkeine sehhilfe nötig sondern hätte sich die augen lasern lassen. es war einfach nur ein tolles gefühl! leider waren die sehr teuer und so probierte ich herrum mit der tragedauer. es hieß, nach 30 tagen wechseln aber ich merkte erst das die linsen verschließen waren, wenn sie ~60 tage alt waren. also trug ich sie 2 monate, statt nur einen. und das ohne sie einmal rauszunehmen und zu reinigen in den 2 monaten und schlief jede nacht damit.. jahrelang das ging von etwa 19 bis 26 jahren gut. ab dann hatte ich durchgehend rote, brennende augen, selbst wenn die linsen ne woche draussen waren und ich sah beim näheren blick neovaskularisierung. davor warnte man mich schon jahre früher ich dachte dafür aufgrund meiner augen nicht empfänglich zu sein und hielt es für übertrieben das es dazu kommen könnte. schließlich kannte ich nun sogar leute, die sogar infektionen und entzündungen hatten durch ihre linsen, was ich nie hatte.. aber es war zu spät, der schaden war da. er kam langsam und schleichend, ich habe es erst gemerkt, als das kind in den brunnen gefallen ist. im grunde hatte ich glück, der neuwuchs geht nich in mein sichtfeld aber meine augen vertragen heute linsen nur noch alle 2 tage für etwa 8 stunden, dann werden sie rot und brennen. macht also nicht den gleichen fehler wie ich. tages und nachtlinsen sind toll, aber tragt sie nicht durchgehend und nicht länger als einen monat. gönnt euren augen an 2 tagen in der woche ruhe ohne linsen, auch wenn es nur abende sind und schlaft 2 tage ohne sie. reinigt sie regelmäßig und geht regelmäßig zur kontrolle. ich wünschte, ich hätte es so getan, denn dann könnte ich heute immer noch in den genuß kommen, täglich linsen zu tragen und morgens scharf sehend aufzuwachen

    Antworten
    • Ilona Lechner 321Linsen.de

      Hallo Benny, vielen lieben Dank für diesen ausführlichen Kommentar zu diesem Artikel. Es tut mir sehr leid, dass es so weit gekommen ist! Alle Linsen haben eine vorbestimmte Tragedauer, an die man sich unbedingt halten soll. Bei den Tag & Nacht Linsen wird empfohlen die Linsen mindestens 1× in der Woche zu reinigen und den Augen etwas Erholung zu gönnen (am besten über Nacht), obwohl aus der Bezeichnung der Linsen dies nicht hervorgeht. Ihnen wünsche ich alles Gute!

      Antworten

* sind Pflichtfelder

Meistverkaufte Produkte