Gerne können Sie auch telefonisch bestellen 08452 44 10 394

Anmelden

Welche Linsen sind die richtigen für mich?

/

Ob Anfänger oder Langzeit-Kontaktlinsen­träger, wir alle stellen uns die ein oder andere Frage zu den verschiedenen Kontaktlinsen-Typen. Einige der am häufigsten gestellten Fragen sind: Wenn ich meine Linsen Tag und Nacht tragen will, muss ich sie dann in einer Reinigungslösung aufbewahren? Was ist, wenn ich das vergesse? Welche sind überhaupt die besten Linsen für mich?

Es ist wichtig zu wissen, dass es keine Kontaktlinsen gibt, die für jeden geeignet sind, denn alle Augen sind unterschiedlich. Wir haben nicht nur unterschiedliche Sehschwächen, sondern einige von uns sind auch allergisch gegenüber einigen Materialien, mit denen andere Menschen keine Probleme haben.

Auch wenn zwei Menschen die gleiche Sehstärke benötigen, können die Augen extrem voneinander abweichen: die Größe, die Tränenproduktion oder die Gesundheit des Gewebes spielen eine große Rolle bei der Bestimmung der Augen.

Wie finden wir also unseren Weg aus dem Labyrinth der Informationen, die wir über Kontaktlinsen haben? Der allererste Schritt ist die Beratung eines vertrauenswürdigen Augenarztes oder Optikers, um eine gut abgestimmte Sehhilfe zu erhalten.

Vor diesem Hintergrund haben wir für Sie einen kleinen Leitfaden für die alle Linsentypen und deren korrekte Verwendung erstellt.

Welche Arten von Linsen finde ich auf dem Markt?

Um es ganz offen zu sagen: Unzählige Arten! Aber die erste Unterscheidung, die wir machen müssen, betrifft die Tragezeiten.

Wie lange können Linsen getragen werden? Ein einfaches, klares Beispiel: Eintageslinsen können nur für einen Tag getragen werden. Man setzt sie beim Aufwachen ein und wirft sie vor dem Schlafengehen weg. Keine Reinigungslösung erforderlich, keine besondere Pflege, um die Linsen sicher aufzubewahren. Dadurch eignen sie sich besonders für Reisen oder Sport.

Dann gibt es noch:

Dies sind Linsen, die für die Dauer der durch ihren Namen gekennzeichneten Zeit getragen werden können, wobei die Tage vom Öffnen der Blisterpackung an gezählt werden und sie mit einer guten Mehrzwecklösung für weiche Kontaktlinsen am besten gepflegt werden, wie mit unserer Solunate Multi-Purpose

Sphärisch oder asphärisch? Was ist besser für mich?

Sphärische Linsen folgen der Krümmung der Hornhaut und werden verwendet, um die beiden häufigsten Sehstörungen zu korrigieren: Myopie und Hypermetropie. Asphärische Linsen haben eine abgeflachte Kante, die im Vergleich zu sphärischen Linsen ein etwas klareres und genaueres Sehen ermöglichen, insbesondere am Rande des Sehfeldes. Außerdem dienen sie dazu, die leichteren Formen des Astigmatismus zu korrigieren, je nach den Empfehlungen des Augenarztes.

Und was ist, wenn ich Tag und Nacht Linsen tragen möchte? Gibt es Kontaktlinsen, die ich im Schlaf tragen kann?

Ja, die existieren tatsächlich. Es handelt sich hier um die sogenannten Tages- & Nachtlinsen und sie können bis zu 30 Tage und 29 Nächte getragen werden, wobei sie regelmäßig hydratisiert und desinfiziert werden müssen. Die für diese Linsen verwendeten Materialien lassen genügend Sauerstoff an die Hornhaut durch. Denken Sie daran, dass Ihr Augenarzt Ihnen grünes Licht geben muss. Bevor Sie die Linsen kontinuierlich tragen können, kann er/sie Ihnen beispielsweise vorschlagen, sie alle paar Tage für einige Stunden herauszunehmen.

Wenn ich Astigmatismus habe, welche sind dann die richtigen Linsen für mich?

Astigmatismus ist eine recht häufige Sehbehinderung, bei der die Hornhaut auf ungleichmäßige Weise gekrümmt ist. Sehr oft wird der Astigmatismus von Kurzsichtigkeit und/oder Hypermetropie begleitet. Ihr Augenarzt wird Ihnen alle Details zu Ihrem Sehvermögen mit der richtigen Sehstärke bei Astigmatismus mitteilen. Die Linsen, die bei Astigmatismus verschrieben werden, heißen torische Linsen.

Ich kann weder aus der Ferne noch aus der Nähe richtig sehen. Gibt es multifokale Linsen, ähnlich wie die Gläser einer Brille?

Ja, die gibt es und genau wie bei den Brillengläsern haben sie zwei oder mehr Schwerpunkte: Normalerweise einen für Kurzsichtigkeit und den anderen für Weitsichtigkeit. So können Sie z.B. mit den gleichen Linsen sowohl lesen als auch fahren. Multifokale Linsen sind eine moderne Variante der älteren „bifokalen Linsen“, die auf nur zwei Schwerpunkte beschränkt waren.

Also, lassen Sie uns alle Linsen-Typen mit diesem einfachen Diagramm zusammenfassen:

Kontaktlinsen-Typ Gut für
Sphärische Linsen Myopie oder Hyperopie
Asphärische Linsen Myopie oder Hyperopie
Torische Linsen Myopia or Hyperopia + Astigmatismus
Bifokale/multi­fokale Linsen Myopie oder Hyperopie + Alterssichtigkeit
Torische Multifokallinsen Myopie oder Hyperopie + Astigmatismus und Alterssichtigkeit

Nun, da Sie alle notwendigen Informationen über die verschiedenen Arten von weichen Linsen haben, gehen Sie zu Ihrem Augenarzt und bitten Sie ihn / sie, Ihre Brille auf Kontaktlinsen umzustellen, damit Sie herausfinden können, welche Linsen für Ihre Augen geeignet sind.

Möchten Sie die Terminologie der Kontaktlinsen noch besser verstehen? Besuchen Sie unseren Glossar. Wenn Sie noch Zweifel oder Fragen haben, zögern Sie nicht, uns einen Kommentar zu schreiben. Wir antworten Ihnen gerne.

Nichts von dem, was in diesem Artikel enthalten ist, soll medizinische Empfehlungen eines Spezialisten ersetzen und sollte nur als reine journalistische Information interpretiert werden.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!

/

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder

    Meistverkaufte Produkte