Gerne könnne Sie auch telefonisch bestellen 08452 44 10 394

Anmelden

Wir stellen vor - Klaudio Fejzaj - Country Manager für Griechenland

Aufgewachsen ist er in Athen, in einem Viertel das Fußball liebt. Heute lebt er in Prag und betreut unseren griechischen OnlineShop. Über Griechenland könnte er stundenlang erzählen, genauso wie über die Sicherheitsmaßnah­men der Onlinezahlungen – genau dieses Fach hat er in Griechenland studiert. Was macht er in seiner Freizeit? Kletert in den Bergen oder spielt Paintball. Beides sehr gut. Klaudio Fejzaj ist ganz einfach ein vielseitiger Mann. Lernen Sie ihn kennen.

Fünf Fragen an Klaudio

Du bist unser Country Manager für Griechenland. Lebst Du momentan in Griechenland oder in Prag? Woher genau kommst du und wo bist du aufgewachsen?

Ich bin ein Grieche, der in Prag lebt. Hier arbeite ich bei Maternia und betreue den griechischen OnlineShop. Woher stamme ich? Aufgewachsen bin ich in Aigaleo, einem Viertel im Westen von Athen, 4km vom Zentrum entfernt. Alle Leute hier lieben Fußball.

Aus deinem Lebenslauf wissen wird, dass du die Sicherheitsmaßnah­men der Onlinezahlungen studiert hast – wie bist du dazu gekommen?

Begonnen habe ich ohne irgendwelche Vorkenntnisse, aber mit vollem Eifer. Bald konnte ich die Fruchte meiner Bemühungen ernten – ich wurde zu einem Teamleiter in einer Bankfiliale. Meine Aufgaben lagen darin, mich um einen flüssigen Lauf der Banktransaktionen an den Bankautomaten zu kümmern. In dieser Arbeit habe ich alles gegeben, genauso wie jetzt, bei Maternia.

Maternia und Kontaktlinsen – wie hast du den Weg zu uns gefunden?

Was die Kontaktlinsen betrifft, habe ich bei Null angefangen, heute fühle ich mich hier aber wie Zuhause, in der Firma sind wir wie eine große Familie. Familie, in der es täglich neue Fortschritte in den technischen Prozessen aber auch in den Beziehungen zwischen den Kollegen gibt. Gleich, beim ersten Vorstellungsges­präch wusste ich, dass ich ein Teil des Teams sein möchte. Alle waren und sind es, sehr freundlich und offen. Als das Angebot kam, war die Entscheidung sehr leicht.

Zu deinen Hobbys gehört Paintball – kannst du es unseren Lesern etwas näher erklären?

Paintball bedeutet Spaß und ist eine interessante Erfahrung – mit dem Spiel habe ich vor ein paar Jahren begonnen als ich wissen wollte, wie sich Soldaten und die Polizei in kritischen Situationen verhalten, z.B. bei einer Entführung. Paitnball trägt auch zu Bildung eines guten Teams bei, weil ohne eine Zusammenarbeit kann man nicht gewinnen. Paintball können problemlos auch Linsenträger spielen – während des Spiels setzt man eine Schutzbrille auf, daher bleiben die Kontaktlinsen unversehrt.

Unsere Traditionelle Frage zum Schluss – was würdest gerne du unseren und vor allem den griechischen Kunden ausrichten?

Ich war bei der Entstehung von leitiamo.gr dabei, daher konnte ich die Entwicklung verfolgen von Anfang an. Allen unseren Kunden, nicht nur den griechischen, möchten ich einen großen Dank für ihre Unterstützung und die Treue aussprechen. Ich und auch das gesamte Team werden immer alles dafür tun, dass Sie mit uns zufrieden sind. Vielen Dank!

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Mit Freunden teilen.

Kommentare

kein Hinweis...

* sind Pflichtfelder

Lesen Sie auch…

Hyaluronsäure: Ein Wunder nicht nur für Kontaktlinsenträger

Hyaluronsäure ist ein körpereigenes Produkt, daher gibt es keine Nebenwirkungen

Ganzer Beitrag

Wir stellen vor: Peter Purdeš, Pricing-Spezialist

Peter stammt aus Prešov, Berufserfahrung hat er in Brünn gesammelt, nur lebt und arbeitet er in Prag.

Ganzer Beitrag

Kontaktlinsen und Allergien? Geben Sie Ihren Augen Refresh

Kontaktlinsen und Allergien? Geben Sie Ihren Augen Refresh

Ganzer Beitrag

Shop des Jahres - 321linsen.de nimmt Teil

Shop des Jahres – 321linsen.de nimmt Teil, Sie können mitvoten.

Ganzer Beitrag

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!