Gerne könnne Sie auch telefonisch bestellen 08452 44 10 394

4.83/5.00

Kundenbewertung 4.83/5.00

Anmelden

Nährstoffe für die Augen? Die Kontaktlinsen werden Sie zwar nicht los, aber....

Je mehr umso besser. Nicht nur für die Augen. Obst oder Gemüse beinhalten viele Vitamine, z.B. A, C, E die dem Körper helfen, mit Krankheiten besser fertig zu werden, die der jetzige Lebensstil mit sich bringt. Vor allem Karotten gelten als starkes Heilmittel. Beta-Carotin, das in den Karotten hochdosiert vorkommt, wird im Körper in Vitamin A umgewandelt, das vor dem grauen Star schützt.

Blatt- und Stangengemüse – Spinat, Kohl oder Brokkoli – beinhalten Lutein und Zeaxanthin, die die Netzhaut des Auges vor der schädlichen UV-Strahlung schützen. Vergessen Sie aber Knoblauch oder Zwiebel nicht! Trotz des intensiven Geschmacks und des charakteristischen Geruchs, der nicht jedem angenehm ist, gehören diese zwei Lebensmittel zu den Grundnahrungsmit­teln bei der Pflege der Augen – sie beinhalten Schwefel, der sich an der Bildung von Glutathion, einem Antioxidanten beteiligt.

Eier werden oft, bei Anhängern der gesunden Ernährung, als Feind Nummer 1. betrachtet. Das Cholesterol bedeutet oft das STOPP in vielen Küchen. Zu unrecht, da z.B. für die Augen das Eigelb eine Schatzkammer ist, die über die wertvollen Stoffe – Lutein, Cystein, Lecithin und weitere zusammengesetzte Stoffe auf Schwefel-Basis verfügt, die die Augen vor dem grauen Star schützen.

Guter Diener, schlechter Herr. Ein altes Sprichwort, das auch für den Wein gilt. Gemeint ist der flüssige Wein. In kleinen Mengen ist er gesundheitsfor­dernd, in Überfluss ist er schädlich. Wie kann der Wein aber der guten Sehstärke dienen? Den Forschungsergeb­nissen nach, unterstützt der Wein die Blutzirkulation im Augengewebe, und verbessert somit die Nähstoffaufnahme. In der unbearbeiteten Form, das heißt – Weintrauben, wird die Sehkraft in der Dämmerung und der Dunkelheit verbessert. Der Grund dafür ist, genauso wie bei Schwarzbeeren, der Inhalt von Antokyanen.

Und vor allem Fische, die in kalten Gewässern leben – Dorsch, Makrele oder Tunfisch – beinhalten eine große Menge an DHA (Omega 3) Fettsäuren, die zu den Hauptbestandteilen bei der Herstellung von Zellmembranen zählen. Was die Augen betrifft, der verzehr von Meeresfisch wirkt sich positiv beim Syndrom des trockenen Auges aus.

Zum Schluss ein Genussmittel, dass in unseren Regionen eher ungewöhnlich ist – Straußenfleisch. Gerade dieses Fleisch beinhalten eine hohe Menge an Zink. Zink beeinflusst die Enzyme, die für die richtige Funktion der gesunden Augen verantwortlich sind. Hätten Sie lieber eine traditionelle Alternative? Versuchen Sie es mit dem Truthahn. Putenfleisch ist dem Straußenfleisch sehr ähnlich. Zusätzlich beinhaltet Putenfleisch das Vitamin B3, das das Auge vor dem grauen Star schützt.

Und Sie? Denken Sie bei der Nahrungszubereitung auch an Ihre Augen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung als Kommentar, und teilen Sie uns Ihr Geheimrezept mit der Vitaminbombe für Ihre Augen mit. Die zwei besten Kommentare belohnen wir mit einem Geschenk – Nahrungsergänzun­gsmittel für die Augen.

Kommentare

kein Hinweis...

* sind Pflichtfelder

Verpassen Sie keine Neuigkeiten
aus der Welt der Kontaktlinsen!